wurzelAltern kommt auf uns alle zu. Weder die Orthomolekulare Medizin noch die sogenannte Anti-Aging-Medizin kann den Alterungsprozess stoppen. Ziel kann nur die Erhaltung der höchstmöglichen Vitalität und Gesundheit im Alterungs-prozess sein. Der Begriff Well-Aging beschreibt dieses Ziel passender.

Während des Alterungsprozesses kommt es zu körperlichen Veränderungen, die mit einer abnehmenden Schwingungsfähigkeit und Flexibilität aller Zellstrukturen, speziell auch der Immunzellen und verschiedener   Reparatursysteme zusammenhängen. Well-Aging setzt zunächst eine gute Versorgung mit allen notwendigen Nährstoffen über eine ausgewogene, vollwertige Ernährung voraus.

Trotz guter und vollwertiger Ernährung ist eine sinnvolle Nahrungsergänzung zur Unterstützung des Well-Aging-Prozesses sinnvoll, dies wird von der Orthomolekularmedizin, die die Anwendung von Vitaminen und Mineralstoffen erforscht und empfielt, gefordert. Altern in Fitness und Gesundheit kann damit bedeuten, dass eine höherdosierte Mikronährstoffversorgung (mit Vitaminen und Mineralstoffen) mit ihren antioxidativen Wirkstoffen vor oxidativer Schädigung, Mutationen und weiteren Alterungsprozessen schützt.

Zu den Dosierungen gibt es unterschiedliche Ansichten, bei Orthomolekularmedizinern wird ein grundsätzlich hohes Mikronährstoffangebot empfohlen. Empfehlungen zur Nahrungsergänzung im Alter wie auch die Möglichkeit einer Online-Beratung finden Sie z.B. hier unter Anti-Aging.

Nach heutigen Erkenntnissen der Orthomolekularmedizin ist es unumstritten, dass von Wirkstoffen der Orthomolekularmedizin und antioxidativen Stoffen, wie z.B. Vitamin A,D,E,Selen,Carotin, Monacolin, Genistein und vielen sekundäre Pflanzenstoffenrg, eine Schutzwirkung vor Herzkrankheiten, Artheriosklerose, Wechseljahresbeschwerden, Osteoporose, Hypercholesterinämie, vielen chronischen Erkrankungen und einigen bösartigen Erkrankungen ausgeht.

Obwohl in den Industrieländern kein Mangel an Nahrungsmitteln herrscht, besteht bei vielen Menschen eine Unterversorgung mit essentiellen Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen (sog. Mikronährstoffe). Ursachen sind: einseitige Ernährung mit zuviel schnelllöslichen Kohlenhydraten (Zucker und Weißmehlprodukte) und tierischen Fetten und ein reduzierter Vitalstoffgehalt bei Obst und Gemüse durch moderne Anbau- und Konservierungsmethoden Landwirtschaft bzw. im Nahrungshandel. Mit zunehmendem Alter sind weitere Ursachen: altersbedingte Nahrungsaufnahmestörungen (Resorptionsstörungen) und eine reduzierte Kalorienaufnahme bei erhöhtem Mikronährstoffbedarf an Vitaminen und Mineralien. Über diese Mechanismen entstehen gerade im Alter öfter Mangelerscheinungen.

Eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen ist Voraussetzung für die "jung erhaltenden" Zellfunktionen unseres Organismus, die antioxidativen Systeme und verschiedene Reparaturmechanismen. Der Alterungsprozess findet vor allem auf zellulärer Ebene in diesen Regulationssystemen statt. Die Orthomolekularmedizin setzt im Sinne des Well-Agings genau hier an: sie sorgt für ein deutliches Überangebot an essentiellen Mikronährstoffen, Mangelzustände werden effizient ausgeglichen und Alterungsprozesse verlaufen so verlangsamt ab. Sinnvolle Nahrungsergänzungsangebote aus natürlichen Rohstoffen finden sie z.B. in den empfohlenen Online-Shops.